Festgeldkonto Vergleich 5/5 (11)
5/511

Was ein Festgeldkonto ist

FestgeldkontovergleichDeutsche Sparer und Anleger haben zahlreiche Möglichkeiten, ihr Geld anzulegen, und Kapitel aufzubauen. Eine dieser, von Bundesbürgern bereits seit Jahrzehnten genutzten, Anlagearten ist das Festgeld. Was Festgeld anlegen genau ist, welche Vorteile und welche Nachteile sie hat, und wie sich Festgeldkonto Zinsen am besten vergleichen lassen, will dieser Artikel ausführlich beantworten.

Bei einer solchen Festgeldanlage wird auf eine feste Laufzeit ein fester Betrag angelegt. Das heißt: anders als beim Tagesgeld, wo eine täglich fällige Einlage erfolgt, oder einem Sparbuch, wo je nach Wunsch Geld angespart werden kann. Erfolgt bei einer solchen Kapitalanlage eine feste Anlage auf bestimmte Zeit, und mit einem zur Kontoeröffnung festgelegten Betrag. Damit unterscheidet sich ein Festgeldkonto von anderen Anlagearten, die flexibler sind und/oder keinen auf einen bestimmten Zeitraum festen Zinssatz haben.

Diese Möglichkeit der Kapitalanlage wird gerne genutzt, wenn auf einen bestimmten Zeitpunkt hin gespart werden soll, wie das Rentenalter, den Führerschein oder den Kauf neuer Möbel oder eines neuen Autos. Zudem findet diese Anlageart bei den Sparern gerne Verwendung, die einen möglichst hohen Zinssatz für eine sichere Geldanlage erhalten wollen.

Festgeldkonto Vor und Nachteile

Jede Anlageart hat ihre Vorteile und ihre Nachteile, das ist bei dieser Art der Geldanlage nicht anders. Deshalb haben wir an dieser Stelle für Sie die Vorteile und Nachteile eines solchen Festgeldkontos aufgeführt:

Die Vorteile eines Festgeldkontos

Bei einer Festgeldanlage ist das Geld für einen bestimmten Zeitraum zu einem festen Zinssatz angelegt. Das bedeutet zugleich, der Anleger oder Sparer kann mit einem festen Zinsertrag rechnen, den er entsprechend als zweites Einkommen einplanen kann. Damit ist diese Anlageart zuverlässig, der Anleger kann sich auf die garantierten Festgeldkonto Zinsen verlassen, und muss nicht davon ausgehen, dass sich während der Laufzeit der Anlage hier noch etwas ändert.

Ein weiterer Vorteil dieser Anlageart liegt in den vielen verschiedenen Laufzeiten, die gewählt werden können. Wie der Festgeldvergleich Deutschland zeigt, bieten zahlreiche Banken diese Anlageart an, von kurzen Laufzeiten bis über mittlere Laufzeiten bis zu Festgeldanlagen mit einer Laufzeit von sieben bis zehn Jahren. Der Sparer hat so die Wahl, zu welcher Dauer er sein Geld anlegen möchte.

Das Gleiche gilt für die möglichen Anlagebeträge. Je nach Bank sind diese mehrere tausend Euro, was für Kleinsparer nicht immer das passende ist. Aber es gibt auch Banken, welche bereits ab einem Euro Geld fest anlegen lassen.

Die Nachteile eines Festgeldkontos

Der große Vorteil, dass Geld für eine vorneherein festgelegte Dauer fest angelegt ist, birgt jedoch zugleich den Nachteil dieser Anlageart in sich. Das so angelegte Geld ist vorab entweder gar nicht verfügbar, oder nur zu einem hohen Zinsabschlag. Das heißt: wer Geld fest auf einem Konto anlegen möchte, für einen bestimmten Zeitraum. Sollte dort nur das Kapital auf die hohe Kante legen, das in dem gewählten Zeitraum auch wirklich nicht gebraucht wird. Sonst ist es entweder überhaupt nicht verfügbar, wenn es benötigt wird, oder nur zu einem hohen Verlust beim Zinsertrag.

Ein weiterer Nachteil für Großanleger besteht bei dieser Form der Geldanlage oft darin, dass viele Banken die maximale Anlagesumme beschränkt haben. Nach oben hin sind oft nur bis zu 100.000 Euro als Anlage möglich, diese Summe entspricht zugleich der Einlagensicherung der jeweiligen Banken.

Ebenfalls als Nachteil ist hier aufzuführen, dass die Zinsen entweder ein Mal im Jahr, oder am Ende der Laufzeit gutgeschrieben werden. Damit ist es schwer, einen Zinseszinseffekt aufzubauen. Außerdem werden je nach Konditionen der anlegenden Bank der Zinsertrag entweder dem bereits angelegten Geld zugeschrieben, und ist so nicht als zweites Einkommen verfügbar. Dies sollte beim Festgeldvergleich auf jeden Fall beachtet werden bei der Wahl einer Bank, und vor der Kontoeröffnung selbst.

Festgeldkonto und Festgeldzinsen richtig vergleichen

Festgeldkonto-VorteileMit unserem Festgeldrechner für den Festgeldkonto Zinsen Vergleich, lassen sich mit der Angabe der gewünschten Festgeldlaufzeit und der Anlagesumme, die geplant ist, die besten Zinsangebote finden. Dabei ist zu beachten, dass kein Zinsvergleich vollständig sein kann, dafür gibt es in Deutschland zu viele verschiedene Angebote für diese Anlageart. Dennoch zeigen solche Vergleichsrechner für das Festgeld anlegen die besten Zinsanbieter, die es jeweils aktuell gibt. Dabei ist es zu empfehlen, sich immer wieder zu informieren, falls erneut eine solche Anlage getätigt werden soll, da sich die Festgeldzinsen im Laufe der Zeit sehr stark ändern können.

Damit Anleger das richtige Konto für die feste Anlage auf eine bestimmte Zeit finden, ist es zu empfehlen, sich die Angebote mehrerer Banken mit unserem Festgeldkonto Zinsvergleich anzusehen. Dort sind je nach Laufzeit und gewünschter Anlagesumme die jeweiligen Spitzenanbieter angezeigt, die eine Kontoeröffnung über das Internet anbieten. Reine Filialangebote sind bei solchen Vergleichsrechnern nicht zu finden, da diese oft nur filialbezogen oder bezogen auf eine bestimmte Region sind.

Beim Festgeldvergleich Deutschland auch auf ausländische Banken achten!

Wer einen Festgeld Vergleich aktuell nutzt, dem wird eines auffallen: dass es zahlreiche ausländische Banken unter den Spitzenanbietern gibt, die ihren Anlegern hohe Festgeldzinsen bieten. Sparer sollten hier nicht verunsichert sein, wenn die Einlagensicherung dieser Banken bei 100.000 Euro je Kunde liegt, und das angelegte Geld bis zu dieser Summe auf jeden Fall abgesichert ist. Ob eine Bank aus Deutschland kommt, und maximal diese Anlagesumme abgesichert hat, oder aus dem europäischen Ausland, spielt dann keine Rolle. Das angelegte Geld ist hier und dort sicher, wenn es eine entsprechende Einlagensicherung gibt.

Fazit zum Fesgeldkonto-Vergleich:

Wer über einen bestimmten Zeitraum, seien es einige Monate oder mehrere Jahre, Geld fest anlegen möchte, der kommt an einem Festgeldkonto Vergleich nicht vorbei. Das Geld dann als, meist deutlich weniger verzinstes, Tagesgeld anzulegen, wäre der falsche Weg, um eine Rendite mit seinen Ersparnissen zu erwirtschaften. Wichtig ist es aber, beim Festgeldkonto Vor und Nachteile auf eine Waage zu legen, und zu schauen, was nun wichtiger ist für einen selbst, die feste Anlage oder eine schnelle Verfügbarkeit des Geldes trotz einer vorab fest geplanten Anlagedauer.

Bitte bewerten Sie

top